vr-blog

Für die Horror Nights 2016 im Europa-Park, Rust produzierte Flying Fist Film in Kooperation mit
MACK Media
und aspekt eins einen 360 Grad Horror-Film.
Wo liegen die Grenzen und was kann man dem Zuschauer zumuten? Um das herauszufinden muss man über die Grenzen gehen und schauen was passiert…
Begib Dich auf eine Zeitreise durch 10 Jahre Horror Nights Geschichte und erlebe deinen eigenen Horrorfilm in 360 Grad!

Viel Spaß mit dem Horror Nights 2016 VR-Trailer!


Behind the Scenes

Fotos by Igor Savenkov

Die immersive Welt der Virtual Reality ist für uns Filmemacher ein neuer, unentdeckter Spielplatz. Im Gegensatz zum szenischen Film ändert sich die Arbeitsweise enorm. Typische Filmelemente, wie Kadrage, Schärfenverlagerung, etc. treten in den Hintergrund und die eigentliche Szenerie steht im Fokus. Wo man beim klassischen Film mit einzelnen Sets arbeiten konnte muss nun eine, im Ganzen funktionierende, Szenerie erschaffen werden. Was das für Licht, Setdesign und Schauspieler heißt? Keep it Real!

„Immersive Video“ – realer denn je, denn der Zuschauer sitzt nicht länger in seinem Sessel zu Hause, sondern steckt mitten im Geschehen… Ein kreativer Spielplatz für uns Filmemacher, der noch einige unerschlossene Bereiche zu bieten hat.

Vielen Dank an das gesamte Team für das fette Projekt, ihr habt gerockt!